Dienstag, 16. Mai 2017

Urbane Landhausküche: Salat von gebratenen Mairübchen, Spargel, Aprikosen und Kirschen




Nun ist mir doch eine vegetarische Variante des Mairübchencarpaccios aus diesem Post gelungen, und zwar als Salat. Ich verwendete weitestgehend die gleichen Zutaten, nur statt der Lammhüfte gab es gebratene Aprikosen und Kirschen dazu, die ich erstmals auf dem Wochenmarkt gefunden hatte.

Rezept: Salat von gebratenen Mairübchen und Spargel

Pro Portion:
1-2 Mairübchen
3 Stangen grüner Spargel
5-6 Zitronenseitlinge oder andere Pilze
versch. Blattsalate
1 EL getrocknete Berberitzen
5 Kirschen
2 Aprikosen
Mayonnaise béarnaise (Rezept hier)
Himbeeressig
Rapsöl
gehackten Estragon
Zucker, Salz, Pfeffer

Getrocknete Berberitze wässern.
Slatblätter in mundgerechte Stücke zupfen.
Mairübchen schälen und in 3 cm dicke Scheiben hobeln. Grünen Spargel in 3 cm lange Stücke schneiden. Pilze in mundgerechte Stücke schneiden. Alles nacheinander mit Zucker, Pfeffer und Salz würzen in Rapsöl kürz braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen.
Kirschen entkernen, Aprikosen halbieren und entkernen. Ebenfalls mit Pfeffer und Salz, die Aprikosen auch mit Zucker in Rapsöl anbraten. Ebenfalls abkühlen lassen.
Mayonnaise béarnaise (Rezept hier) mit wenig Himbeeressig zu einer Salatvinaigrette verrühren und mit Pfeffer, Salz und Zucker vorsichtig abschmecken.
Mairübchenscheiben auf einem flachen Teller verteilen. Mit Vinaigrette beträufeln. Darauf die Salatblätter, den Spargel und die Pilze geben. Wieder mit ein wenig Vinaigrette beträufeln. Mit Aprikosen und Kirschen garnieren und mit den gewässerten und ausgedrückten Berberitzen und gehacktem Estragon bestreuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen