Mittwoch, 21. März 2012

Genießers Kochkurs: Zu Ostern Lamm I



Glücklich in der Pfanne:
Chops vom Lammkarree

Habt ihr schon mal versucht, montags in Bochum Lammkarree zu kaufen? Das ist vielleicht ein Abenteuer: Beim ersten türkischen Metzger vertröstete man mich auf morgen, beim zweiten wusste man nicht, was das ist, beim dritten stand der leere Laden komplett zum Verkauf. Im größten Supermarkt der Innenstadt verwies man mich von der Fleischtheke an die Tiefkühltruhe (wo ich noch nie Lammkarree gesehen habe und auch jetzt keins fand), und bei Bio-Metzger Gläser lagen noch ganze vier Rippen in der Auslage, aus denen ich unmöglich zehn Doppelkoteletts schneiden konnte.

Der Grund für dieses Logistik-Desaster lag darin, dass ich am Samstag auf dem Bochumer Wochenmarkt nicht bei Meister Bontrup zugeschlagen hatte. Der Kilo-Preis von 37 Euro hatte mich abgeschreckt. Beim Bio-Metzger wäre ich cool das Anderthalbfache los geworden.

Stolzer Preis für zehn Stücke hervorragendes Fleisch

Aber was sollte ich jetzt tun? Die Zeit drängte und ich hatte doch für den Oster-Kochkurs „Lamm – Fleischgenuss der feinen Art“ Lamm-Chops in der Folie vorgesehen. Doch wozu lebt man in der Metropole Ruhr? Also schwang ich mich auf die A40, gurkte die 20 Kilometer bis zum Rhein-Ruhr-Zentrum im kulinarisch zivilisierteren Mülheim, wo der Metzger bei Karstadt „Perfetto“ ganz lässig zweieinhalb Karrees vom ungetauten Neuseelandlamm aus der Auslage holte und in 10 Chops mit zwei Rippen teilte. Ratet mal, was das kostete: 37,18 Euro.

Köstlicher Hauptgang: Lamm in der Folie mit gefüllten
Gemüsen und Knoblauch-Zitronen-Kartoffeln

Das Karree war Bestandteil eines kleinen griechischen Ostermenüs rund ums Lamm für meinen im Kochkurs an der VHS Herne. Gekocht wurde folgendes:

Griechische Osterlammsuppe - Mageiritsa: Dazu wurde eine Lammschulter (1 kg beim türkischen Metzger für 12 Euro) mit allerlei Gemüse und Reis gekocht, mit Dill und Minze abgeschmeckt und dann mit Ei und Zitronensaft legiert (Rezept hier). Beim Legieren konnten wir eine grundlegende Erfahrung machen. 

Osterlammsuppe vor dem Kochen

Weil der Topf noch auf der heißen Kochplatte stand, fing die Suppe nach dem Einrühren des verrührten Eis noch einmal an zu kochen. So gerann das Ei, was eigentlich nicht im Sinne des Erfinders war. Geschmeckt hatte es trotzdem.


Lamm-Chops in der Folie - Arni kleftiko: Dazu wurden die Doppel-Koteletts vom Lammkarree mit Knoblauch gespickt und in der Pfanne angebraten. Dann wurden sie mit Minze, Pfeffer und Salz gewürzt, mit einer Scheibe Tomate belegt und mit Käse bestreut, gut in Alufolie in im Ofen gebacken. Das Ergebnis: ein butterzartes, aromatisches Fleisch, das schon beim Angucken vom Knochen fiel (Rezept hier).


Gefüllte Gemüse (Yemista orphana) und Knoblauch-Zitronen-Kartoffeln (Patates me skortho): Als Beilage gab es kleine Paprika, Tomaten, Zucchini und Auberginen, die vegetarisch mit einer raffiniert mit Zimt gewürzten Mischung aus Reis, Rosinen und Pinienkernen gefüllt waren (Rezept hier). Außerdem gab es im Ofen gebackene Knoblauch-Zitronen-Kartoffeln (Rezept hier).

Griechisches Ostergebäck - Koulourakia lambriatika: Als Dessert gab es einen Mokka mit selbstgebackenem griechischem Ostergebäck. Die Plätzchen waren mit abgeriebener Orangen- und Zitronenschalen aromatisiert (Rezept hier). 

Auch hier sorgte der Einsatz von Ei für ein kleines Malheur: Die Glasur aus Orangensaft und Ei enthielt zu wenig Eigelb, so dass die Sesamsamen nicht haften blieben und die Plätzchen keine glänzende Farbe bekamen. Aber auch das tat dem Geschmack keinen Abbruch.

Leider waren wir nur eine kleine Runde von acht kochlustigen Männern, aber da machte das Brutzeln und vor allem das Essen besonders großen Spaß. Wer Lust hat, kann am nächsten Montag, den 26. März 2012, für den zweiten Abend rund ums Lamm noch in die VHS Herne (Kulturzentrum) kommen und mit kochen. Anmeldung und Preis hier.
Auch im nachösterlichen Kochkurs rund ums Kaninchen (zwei Abende, 16. und 23. April 2012, VHS Herne, Kulturzentrum) sind noch Plätze frei. Anmeldung hier.

Kommentare:

  1. Die Neusee-Lamm(krone) ist aktuell bei Perfetto zu 44,90 €/kg in der Werbung.

    Da ich öfters an Schafen und dazugehörigem Werbeschild vorbeifahre und mich bisher nie drangetraut habe, wäre ich über einen "Prüfbericht" des lokal nahen http://www.schaeferei-stallmeister.de beim nächsten Lammbedarf dankbar!

    AntwortenLöschen
  2. Ist in der Regel im Ratio Großmarkt vorrätig, nicht TK.

    AntwortenLöschen