Sonntag, 27. Juni 2010

Gestern bei Mama: Nudeln mit Paprika-Wurstbrät-Sugo



Gestern habe ich für Mama eine schnell improvisierte Variante von den allseits beliebten Gefüllten Paprika gemacht. Statt die Schoten zu füllen, habe ich sie in kleine Würfel geschnitten, mit Zwiebel, Knoblauch und etwas Chili angeschmort und dann mit einer Dose San Marzano-Tomaten, einem Schuss Weißwein und Kräutern weich gedünstet. In einer zweiten Pfanne habe ich das Brät von frischen Brat- und Kohlwürsten angebraten, dann in etwas Weißwein weiter geschmort und schließlich zum fertig Garen zum Gemüse getan. Am Schluss wurde alles mit Pfeffer, Salz und gutem Olivenöl abgeschmeckt. Das war zusammen mit Spiral-Nudeln und einem grünen Salat ein wunderbar leichtes Essen für den heißen Sommertag.

Kohlwürste sind eigentlich als Beilage zu Kohl-Gerichten gedacht. Aber sie hatten auf dem Bochumer Wochenmarkt am Hauptbahnhof nicht mehr genug normale Bratwürste – Einkaufspech in der Großstadt. Dafür lachte mich eine Erdbeertorte am Welpino-Stand der Bäckerei Welp an. Davon gab es dann zum Nachtisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen