Freitag, 16. März 2018

Frisch renoviert: Fiege’s Stammhaus in Bochum



Eine der schönsten Rezeptesammlungen aus dem Ruhrgebiet ist das „Bochumer Bierkochbuch“ von Josef Schwinning, das der langjährige Küchenchef vom „Stammhaus Fiege“ Ende der 1990er Jahre herausgebracht hat. Die „Feine Export-Biercrème“ gehört zu den Klassikern, die der Genießer schon öfters auf seinen Balkon und in seinen Kochkursen nachgekocht hat (klick hier).

Bochumer Bierkultur, frisch renoviert.

Unter Schwinnings Ägide war das „Stammhaus Fiege“ eines der führenden Restaurants in Bochum. Wie der Name schon sagt, befindet es sich am Ursprung der Privatbrauerei Moritz Fiege an der Massenbergstraße in der Bochumer Innenstadt. Das alte Gebäude wurde, wie die gesamte Bochumer Altstadt, im zweiten Weltkrieg zerstört, und so befindet sich die Restauration heute in einem Bau aus dem Jahr 1959 – auch schon wieder historisch.

Seit Josef Schwinning schon vor Jahren in den Ruhestand ging, verwandelte sich der Laden in ein volkstümliches Biergasthaus mit entsprechend einfacher Küche, das sich – gemeinsam mit dem „Alten Brauhaus Rietkötter“ und „Mutter Wittig“ – gegen die juvenile Dominanz des Bermudadreiecks durchsetzen muss. Kulinarische Maßstäbe setzen in der Bochumer Innenstadt heutzutage der weltäufige „Livingroom“ und vielleicht noch das „Yamas“ ein paar Schritte weiter.

Brauereichef und Biersommelier Jürgen Fiege

Die neuen Wirtsleute Susanna und Benny Brunner

Jetzt hat die Fiege-Brauerei dem Stammhaus mit einer sorgfältigen Renovierung ein Update in Richtung neuer Bierkultur verpasst, so dass „Fiege’s Stammhaus“ mit den modernen Bochumer Bierkneipen „Trinkhalle“ oder „Zum Kuhhirten“ mithalten kann und ebenfalls ein aktuelles Storytelling rund ums Bier betreibt. Brauereichef und Biersommelier Jürgen Fiege stellte auf einem kleinen Pressempfang in der letzten Woche die neuen Wirtsleute Susanna und Benny Brunner vor.

Bochumer Esskultur: Currywurst und Schnittchen

Zu Feier des Tages gab’s leider nur biergerechte Schnittchen und die obligatorische Currywurst. Der Genießer hätte sich gefreut, von den auf der Speisekarte in Aussicht gestellten bodenständigen Küche kosten zu können und zu testen, ob „Fiege’s Stammhaus“ wirklich eine gute Adresse für regionale Küche ist, die die Bochumer Innenstadt gut vertragen könnte. Die Tradition wäre ja vorhanden.

Fiege’s Stammhaus, Bongardstraße 23, 44787 Bochum. Tel. 0234 4174688. Tägl. 12-22 Uhr außer So. ww w.fieges-stammhaus.de






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen