Dienstag, 17. Oktober 2017

Schlemmer Atlas 2018 erschienen: „Rosin“ bestes Restaurant im Ruhrgebiet



Der Schlemmer Atlas gehört nach Michelin und Gault-Millau zu den wichtigsten Restaurantführern Deutschlands. Die Redaktion vergibt alljährlich bis zu 5 gekreuzte Kochlöffel für ausgezeichnete Küchenleistungen. Die Ausgabe 2018 ist nun erschienen. In diesem Jahr gab es in Deutschland 15 dieser Spitzenbewertungen, in Österreich sieben.
Im Ruhrgebiet ist, fast möchte man sagen natürlich, keine dabei. Die nächstgelegenen sind Jean Claude Bourgueils „Im Schiffchen“ in Düsseldorf und Joachim Wisslers „Vendôme“ in Bergisch-Gladbach.
Spitzenreiter und damit bestes Restaurant im Ruhrgebiet ist „Rosin“ in Dorsten mit 4 Kochlöffeln.

Hier eine Übersicht über alle Drei-Kochlöffel-Restaurants im Ruhrgebiet. Einige haben zusätzlich noch einen Pfeil nach oben bekommen und stehen damit zwischen zwei Bewertungsstufen..
Mit dem Ausscheiden der „Résidence“ hat das „kleine“ Dorsten die Ruhrmetropole Essen mit der Gesamtanzahl an Kochlöffeln im Spitzensegment überholt und sich einmal mehr als das „Baiersbronn des Ruhrgebiets“ erwiesen.
Bemerkenswert ist auch der Dortmunder Spitzenkoch Michael Dyllong, der mit zwei Restaurants, „Palmgarden“ und VIDA“, in der knappen Liste vertreten ist.
Allen Ausgezeichneten herzlichen Glückwunsch!

3 Kochlöffel
Goldener Anker, Dorsten
Haus Stemberg, Velbert
Landhaus Köpp, Xanten
Venus, Nordkirchen

3 Kochlöffel
Akazienhof, Duisburg
Am Kamin, Mülheim
Hannappel, Essen
Henschel, Dorsten
Laurushaus, Essen
Palmgarden, Dortmund
Parkhaus Hügel, Essen
Schote, Essen
VIDA by Dyllong & De Luca, Dortmund

Den kompletten Schlemmer Atlas 2018 finden Sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen