Sonntag, 5. März 2017

Gut abgehangen: RUHRGEBEEF No. 2




Eigentlich sollte die zweite Ausgabe der Zeitschrift RUHRGEBEEF schon vor Weihnachten erscheinen, aber das Team vom Überblick-Verlag nahm sich lieber etwas Zeit, bis sie jetzt in den Handel kam. Es hat sich gelohnt. Das 116 Seiten dicke Heft informiert den Fleischesser aus dem Ruhrgebiet umfassend darüber, was die Region seiner Leidenschaft von Rind bis Schwein und von Wild bis Geflügel zu bieten hat.

Ganz besonders lesenswert sind natürlich zwei Reportagen vom Genießer. Die eine handelt von den wilden Auerochsen und Aubrac-Rindern, die an Ruhr und Lippe zum Landschaftsschutz eingesetzt werden und nebenbei naturbelassenes Fleisch liefern. Die andere vom Ziegenhof Sondermann in Dorsten, der nicht nur die Spitzengastronomie im Ruhrgebiet mit Ziegenprodukten beliefert.




RUHRGEBEEF Ausgabe 2, 116 S. Überblick Verlag. Hier im Internet und im ausgewählten Zeitschriftenhandel erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen