Donnerstag, 18. Juli 2013

Schloss Hugenpoet in Essen-Kettwig schließt das Sternerestaurant NERO



Die Stadt Essen verliert eines ihrer höchstdekorierten Restaurants. Heute teilten Petra und Michael Lübbert vom Schlosshotel Hugenpoet mit, dass das mit einem Michelin-Stern ausgzeichnete Restaurant NERO Ende Juli geschlossen wird. Sterneköchin und Küchenchefin Erika Bergheim wird aber auch in Zukunft mit ihrer bewährten Crew weiter arbeiten kann. Auch Sous-Chef Thorben Schröder, HUGENpöttchen Sous-Chef Dominik Schab und Hugenpoets stellvertretender Küchenchef zuständig für Bankette, Abraham Rouw, bleiben an Bord.

Sterneköchin Erika Bergheim kocht mit neuem Konzept weiter.

Vom 13. August 2013 an wird das bisherige Zweitrestaurant HUGENpöttchen, ausgezeichnet mit dem Bib Gourmand des Guide Michelin, von der Remise ins Schloss umziehen. Das neue Gastronomiekonzept orientiert sich vollständig an den Bedürfnissen der unterschiedlichsten Gästen, den internationalen Hotelgästen ebenso, wie den Nachbarn aus Kettwig, Hösel oder Düsseldorf. Das Restaurant hat weder Sonntag noch Montag zu, es gibt auch nachmittags Küche. Niemand muss sich an einen Gourmet-Verhaltenskodex halten, damit er mit Freude und Respekt bedient wird. Die Gäste stehen im Mittelpunkt. Es ist egal ob jemand mit dem Nachtisch beginnt und dann eine Vorspeise isst, oder lieber ein Stück Kuchen. Es stört niemanden, wenn jemand Cola oder Bier statt Wein bestellt, egal zu welcher Tageszeit und zu welchem Essen.

Nach wie vor kann der Gast kann beste und frischeste Zutaten erwarten und eine konstant hohe Qualität der Speisen, egal wann er sie bestellt. Die Speisen werden handwerklich exzellent hergestellt, alle Zutaten wie Fonds und Brühen kommen natürlich aus der hauseigenen Küche.

Kommentare:

  1. Interessantes Konzept, für mich allerdings (natürlich) nicht neu ;-)

    Aber...ich dachte, Erika Bergheim kocht demnächst für Herr B. in der Harmonie in Bochum???

    AntwortenLöschen
  2. Sweit ich weiß, wird der Nachfolger von Herrn B. nicht Frau B., sondern der neue Herr B. heißt Andreas Birk.

    AntwortenLöschen