Mittwoch, 24. April 2013

Genießers Kochkurs: Italien vs. Asien I




 Hier wird angerichtet

Bereits letzten Donnerstag trafen sich zehn Kochlustige in der VHS Herne um am ersten Abend des diesjährigen Frühjahrs-Kochkurs für Männer wenig crossover zu kochen. Soweit liegen die italienische und die asiatische Küche gar nicht auseinander, findet der Genießer, und die Kombination beider muss ganz einfach schmecken. Also stellte er ein viergängiges Menü aus beiden Hemisphären zusammen, das die Kochmänner mit viel Spaß kochten und mit noch mehr Appetit aufaßen



Bang Saphan Kartoffelsuppe mit Rippchen
Den Auftakt bildete eine chön charfe Kartoffelsuppe, deren Rezept der Genießer im Blog „Spaces & Spices“ gefunden hat. Basis ist eine Brühe aus Schweinerippchen. Zum Rezept hier klicken.

Pasta asiatisch: Wan Tan mit Hähnchenfüllung
Die Nudel soll Marco Polo ja einst aus Asien mit nach Italien gebracht haben. Die asiatische Variante der Ravioli, Wan Tan, bereiteten die Kochmänner nach einem Rezept der Fernsehköche Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhöfer zu. Zum Rezept hier klicken.



Pasta italienisch: Ravioli mit Leberfüllung
Nicht weniger elegant ist diese italienische Variante der gefüllten Nudel aus dem Pasta-Kochbuch von Rotraut Degner. Allerdings machten es sich die Kochmänner etwas leicht. Statt den Nudelteig selbst zu kneten, benutzten sie fertig gekauften. Zum Rezept klick hier.

Saltimbocca alla Romana auf asiatischem Gemüse
„Spring in den Mund“ bedeutet Saltimbocca auf Deutsch. Die Kalbsschnitzel mit Salbei und Schinken sind ein Klassiker der italienischen Küche. Das kurze Braten erinnert an die asiatische Behandlung vom Fleisch im Wok. Zum Rezept hier klicken.
Als Gemüsebeilage gab es ein buntes, asiatisch gewürztes Gemüse, ebenso kurz gebraten. Zum Rezept hier klicken.



Zabaione mit Vanilleeis
Ein italienischer Dessert-Klassiker. Hört man das Schlappschlappschlapp aus einer Restaurantküche, wenn das Ei geschlagen wird, weiß man, hier wird mit der Hand gekocht. Zum Rezept hier klicken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen