Dienstag, 21. August 2012

Sommerfreuden: Veggie-Sandwich bei Vollmanns in Wattenscheid



Das Restaurant ist geschlossen.


Letzten Freitag, Wattenscheid. Das heißeste Wochenende des Jahres bahnt sich an. Der Genießer stärkt sich mit einem Veggie-Sandwich bei „Vollmanns“.
Ganz neu ist der moderne Laden, den Iris Hillgemann und Thomas Voll in den Räumlichkeiten des ehemaligen „Casa Olé“ auf der Voedestraße direkt am August-Bebel-Platz in Wattenscheid vor knapp zwei Wochen eröffnet haben. Der Name des Lokals setzt sich aus den Nachnamen der beiden zusammen. Vorher hatten sie schon einen Catering-Service betrieben, von dem das rote Teufelchen im Logo herrührt. Die beiden haben sich der Low-Carb-Ernährung verschrieben. So backt die Chefin das kohlehydratarme Brot für ihre Sandwiches selbst. Die Veggie-Variante, die der Genießer zu sich nahm, bestand aus mediterraner Frischkäsecreme, Rucola, getrockneten Tomaten und gerösteten Pinienkernen und kostete 4,50 Euro. Er hätte auch eine vegane Hardcore-Version bekommen können, bei der die Frischkäsecreme durch eine Gartenkresse-Mayonnaise auf Sojabasis ersetzt wird.

 Gesund in Wattenscheid: Iriss Hillgemann und Thomas Voll
Foto: Michael Alisch

Tagsüber gibt es allerlei solcher leckeren Kleinigkeiten, bei denen Fleischesser aber auch auf ihre Kosten kommen. Wir sind schließlich in Wattenscheid. Abends gibt es dann eine schöne Bistroküche mit „Zartem argentinischen Roastbeef mit Senfkruste, geröstetem Weißbrot und hausgemachter Remoulade“ (9,50 Euro) oder „Zander in Mandelbutter gebraten mit cremigem Weißweinrisotto und Babyblattspinat“ (12,50 Euro). Und immer wieder geht es gesund zu, wie etwa beim „Vitamintresor“, bei dem in einem essbaren Brotballon leckere Blattsalate versteckt sind (5,90 Euro).
Speisekarte und Adresse unter www.vollmanns.com


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen