Montag, 25. Juni 2012

Vorgestern bei Mama: Mölmsch-Braten mit geschmortem Spitzkohl



Vorgestern habe ich für Mama Schweinebraten gemacht. Den hatte sie sich gewünscht, seit sie vor ein paar Tagen davon geträumt hatte. Dass daraus ein Mölmsch-Braten würde, war mir beim Beginn des Zubereitens noch nicht klar, so dass das Mülheimer Traditionsbier auf dem Bild mit den Zutaten gar nicht drauf ist.  

Mölmsch über Mülheim

Aber als ich überlegte, mit welcher Flüssigkeit ich die Schweineschulter weich schmoren sollte, fiel mir ein, dass ich noch einen Flasche von dem süßlichen, Kölsch-ähnlichen obergärigen Gebräu in der Ecke stehen hatte. Die Idee war prima. Die Sauce wurde wunderbar würzig und gar nicht bitter.

Mama aß mit Appetit, ohne irgendwelche Worte über den Braten zu verlieren. Stattdessen wurde sie während des Essens immer besserer Dinge.

Rezept: Schweinebraten mit Mölmsch-Sauce

1 kg Schweinbraten
4 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
0,33 l Bier (Mölmsch)
1 Tasse Gemüsebrühe
½ TL schwarze Pfefferkörner
½ TL Szechuan-Pfeffer
2 Nelken
1 -2 Lorbeerblätter
2 Sardellen
Butterschmalz
Pfeffer und Salz

Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Pfeffer, Szechuan-Pfeffer und Nelken in einen Teebeutel füllen und zubinden.
Schweinebraten mit Pfeffer und Salz einreiben und ggf. zusammenbinden. In einem Bratentopf in Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Geviertelte Zwiebeln, die Knoblauchzehen und Sardellen dazugeben und mit anbraten. Mit Bier auffüllen, Gewürzsäckchen und Lorbeerblatt dazugeben und in den Ofen stellen. Schmoren, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 85 Grad erreicht hat. (Bei dem schönen Fleisch von Metzger Gläser dauerte das 45 Minuten.)
Fleisch aus dem Ofen holen, aus dem Topf nehmen und ruhen lassen. Bratenflüssigkeit mit Gemüsebrühe auffüllen und einkochen lassen. (Weil Mama die Sauce sämig mag habe ich sie mit Mondamin etwas gebunden.)

Rezept: Geschmorter Spitzkohl

1 Spitzkohl
3 Zwiebeln
Gemüsebrühe
Kümmel
Curry oder Chili
Pfeffer und Salz
Gemüsebrühe
eventuell etwas Bier

Spitzkohl in feine Streifen schneiden, Zwiebeln fein würfeln. Zwiebeln in etwas Öl anbraten, Spitzkohlstreifen dazu geben und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und einem Rest Bier auffüllen, Kümmel dazugeben und den Sptzkohl bissfest schmoren. Mit Chili oder Curry, Pfeffer und Salz abschmecken und fertig schmoren.

Dazu gab es Salzkartoffeln.

Mölmsch-Braten über Mülheim


Kommentare:

  1. Der Blick über Mühlheim ist ja cool. Wohnt Ihr wirklich soweit oben?

    AntwortenLöschen