Mittwoch, 23. Mai 2012

Frühlingslust: Susurluk Ayrani




Gestern, 18.29 Uhr. Istanbulische Hitze in Gelsenkirchen. Der Genießer braucht eine Erfrischung. Da ist ein Ayran genau das Richtige. Im türkischen Restaurant „Bizim Corbaci“ wird das Yoghurt-Getränk als „Susurluk Ayrani“ serviert, mit einem Häubchen aus Joghurt-Schaum. Es ist nach der türkischen Stadt Susurluk benannt, die für ihre Milchprodukte bekannt ist, und ein bombastisches Vergnügen für einsfuffzich.

Bügeleisenhaus in Gelsenkirchen

Das großartige „Bizim Corbaci“ residiert in einem Bügeleisenhaus Bismarck-/Ecke Hauptstraße. Der imposante Bau im schönsten Baustil der Neuen Sachlichkeit ist ein Zeugnis der besseren Tage Gelsenkirchens und stünde einer Metropole wie New York zu Gesicht.

Rezept: Susurluk Ayrani

1 Teil türkischer Joghurt 10 %
1 Teil Wasser
Salz
eventuell Nane (getrocknete türkische Minze) oder gehackte frische Minze

Joghurt und Wasser mit dem Schneebesen verrühren, bies es keine Klumpen mehr gibt. Mit Salz und Minze nach Geschmack würzen. Kühl stellen.
Vor dem Servieren eine extra Portion Joghurt in einen Sahnesiphon geben und ein Häubchen auf jedes Glas sprühen.
Geht auch mit Buttermilch.

Kommentare:

  1. das joghurt-häubchen ist mir neu. find ich toll und ich kanns mir vorstellen, dass so ein Getränk erfrischend ist!

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass einer von uns überhaupt nicht auf Minze kann...

    AntwortenLöschen
  3. Das trinke ich im Sommer öfter...mit Minze ;-)

    AntwortenLöschen